Anmelden

Anmelden

+49-40-548876-639        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rund um Ihre Kreuzfahrt

Tarif-Dschungel auf hoher See: Wo lässt sich bei Kreuzfahrten Geld sparen?

Cruneo vergleicht das Sparpotenzial der Reedereien (Bild Cruneo)

Vom Basic-Tarif bis All-Inclusive: Die Tarifoptionen und Buchungsbedingungen der Kreuzfahrtreedereien sind vielfältig und komplex. Cruneo, das weltweit einzige Vergleichsportal speziell für Kreuzfahrten, präsentiert die Spar-Tarife bekannter Reedereien und zeigt, wann Urlauber am besten buchen sollten, wie viel sich sparen lässt und welche Leistungen dafür geboten werden.

Kreuzfahrt-Mythen: Legenden oder Wahrheit

Die Königin der Schiffstaufen Sophia Loren mit Captain Scala, und MSC-Chef Pierfrancesco Vago (Bild MSC Kreuzfahrten)

Um Kreuzfahrten ranken sich zahlreichen Legenden. Darf der Kapitän zum Beispiel auf hoher See Trauungen vollziehen, sind wirklich nur ältere Passagiere an Bord und gilt tatsächlich das Kommando „Frauen und Kinder zuerst“? Die Reise-Experten vonTravelzoostehen in engem Kontakt zu zahlreichen Reedereien und klären die zehn häufigsten Kreuzfahrt-Mythen.

Allein auf Kreuzfahrt: Was Reedereien Singles bieten

Studio für Alleinreisende auf der Norwegian Bliss (Bild Norwegian Cruise Line)

Auch bei den Reedereien steigt die Nachfrage nach Single-Kabinen. Diesen Trend hat vor Jahren als erste Norwegian Cruise Line erkannt und auf ihren Kreuzfahrtschiffen Kabinen ohne Einzelzimmerzuschlag eingerichtet. Dafür wurde Norwegian Cruise Line  bereits fünf Mal in Folge ausgezeichnet. Aber auch die anderen Reedereien sind aus dem Dornröschenschlaf erwacht. So gibt es auch bei Royal Caribbean, MSC Kreuzfahrten, AIDA Cruises, Cunard, Holland America Line und P&O Cruises mittlerweile Single-Kabinen. Aktuell noch aussen vor ist von den grossen Reedereien einzig Costa Kreuzfahrten.

Erstes Adults only Kreuzfahrtschiff von Virgin heisst Scarlet Lady

Scarlet Lady, das erste Kreuzfahrtschiff von Virgin Voyages startet 2020 zur Jungfernfahrt (Bild Virgin Voyages)

Auf der Financtieri Werft in Italien haben die Arbeiten für das zweite Kreuzfahrtschiff für Virgin Voyages mit dem Stahlschnitt begonnen. Gleichzeitig gab Virgin Boss Sir Richard Branson bekannt, dass das erste Schiff seiner Kreuzfahrtflotte Scarlet Lady heissen wird. Die Scarlet Lady soll 2020 ausgeliefert werden, ihre beiden Schwestern folgen 2021 und 2022. Die Schiffe bieten Platz für 2’700 ausschliesslich erwachsene Passagiere – Kinder sind an Bord von Virgin Voyages verboten.

Rekordverdächtige 19 neue Kreuzfahrtschiffe stechen 2019 erstmals in See

Für Familien, die mehr Zeit miteinander verbringen möchten, hält Spectrum of the Seas die zweistöckige Ultimate Family Suite mit Platz für bis zu elf Gäste bereit (Bild Royal Caribbean Cruises)

Sagenhafte 19 neue Kreuzfahrtschiffe starten – sofern nicht wie in diesem Jahr bei drei Schiffen Probleme auftauchen – 2019 zu ihren Jungfernfahrten. Das sind nicht weniger als 45‘713 neue und zusätzliche Passagiere die auf den Weltmeeren unterwegs sein könnten. Nicht weniger als vier Reedereien, nämlich MSC Kreuzfahrten, Costa Crociere, Ponant und Hapag-Lloyd Cruises starten im nächsten Jahr gleich mit zwei neuen Kreuzfahrtschiffen.  Die spannendsten Schiffe dürften neben der Norwegian Encore und Costa Smeralda die Expeditionsschiffe Hanseatic Inspiration, Hanseatic Nature und Roald Amundsen sein. Und der Boom geht unvermindert weiter: Insgesamt sind von 2018 bis 2027 nicht weniger als 91 neue Kreuzfahrtschiffe mit über 270’000 zusätzlichen Betten geplant.

2018 hätten ursprünglich 15 neue Kreuzfahrtschiffe starten sollen, effektiv waren es dann aber „nur“ noch 12. Gleich drei Schiffe mussten aus verschiedenen Gründen ihre Jungfernfahrten um ein Jahr verschieben. Es handelt sich dabei um die Scenic Eclipse, die Roald Amudsen von Hurtigruten und den Segler Flying Clipper. Umso spannender – und für Schifffahrtsfans aufregender – wird das Jahr 2019. Sagenhafte 19 Kreuzfahrtschiffe verlassen im nächsten Jahr die Werften.

65 Euro gibt jeder Kreuzfahrtpassagier im Durchschnitt pro Landgang aus

AIDA Nova ist das erste von zwei neuen Schiffen der nächsten AIDA-Generation (Bild AIDA Cruises)

Die Kreuzfahrtbranche hat im vergangenen Jahr 47,86 Milliarden Euro zur europäischen* Wirtschaft beigetragen. Dies entspricht einer Steigerung von 16,9 Prozent gegenüber dem Vergleichsjahr 2015. Die direkten Ausgaben der Kreuzfahrtbranche summierten sich 2017 auf 19,70 Milliarden Euro (2015: 16,90 Milliarden Euro bzw. +17 Prozent). Das ist das Ergebnis der Studie „Economic Contribution Report 2017“, die alle zwei Jahre vom internationalen Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA) veröffentlicht wird.

Kreuzfahrt-Inseln locken mit Stränden, Palmen, Sport und Kulinarik

Der riesige Pool auf Harvest Caye lockt zum Baden (Bild Norwegian Cruise Line)

Norwegian Cruise Line hat zwei, Costa Kreuzfahrten läuft zwei Inseln an, Carnival Cruise Line hat mehrere, Royal Caribbean besucht Labadee auf Haiti und Coco Cay auf den Bahams (wird aktuell für 200 Millionen US-Dollar um- und ausgebucht und 2019 neu eröffnet) und MSC Kreuzfahrten läuft Sir Bani Yas an und bekommt im Herbst 2019 mit Ocean Cay eine eigene: Die Rede ist von Privatinseln der Reedereien. Diese Privatinseln für Kreuzfahrt-Gäste erfreuen sich bei Schiffsreisenden grosser Beliebtheit. Sie locken mit wunderschönen Stränden, Verpflegung auf höchstem Niveau, tollen Sportmöglichkeiten und vielen anderen Annehmlichkeiten. Und: Die Insel muss nicht mit weiteren Touristen oder Passagieren anderer Reedereien geteilt werden.

34 Prozent der Deutschen zeigen Interesse an Kreuzfahrten

Zehn Fakten zur schönsten Zeit des Jahres (Grafik Stiftung für Zukunftsfragen)

Sommerzeit gleich Reisezeit. Die Sommerferien stehen in ganz Deutschland vor der Tür und viele sitzen schon auf gepackten Koffern. Doch wie werden die Bundesbürger 2018 ihren Urlaub verbringen, was liegt im Trend und was bedeutet den Deutschen ihr Urlaub? Die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hat über 4.000 Bundesbürger ab 14 Jahren hierzu repräsentativ befragt. 88 Prozent der Deutschen bauen im Urlaub Stress ab und 79 Prozent wollen sich in den Ferien erholen. Mehr als jeder dritte Bundesbürger (34%) hat Interesse an einem Urlaub auf dem Wasser. Betrachtet man die Anzahl der Urlauber, die schon einmal eine Kreuzfahrt unternommen haben (ca. 10%), offenbart sich das große Zukunftspotenzial dieser Reiseform

LNG-Flüssigerdgas bietet Chancen für eine saubere Schifffahrt

AIDA Nova, das neue Flaggschiff von AIDA wird zu 100 Prozent mit umweltschonendem Flüssigerdgas (LNG) betrieben (Bild AIDA Kreuzfahrten)

Anlässlich des vierjährigen Bestehens der Maritimen LNG Plattform – die nationale LNG Initiative – fand kürzlich ein Pressegespräch mit Vertretern der maritimen Branche, der Plattform und Experten in Hamburg statt. Die Schifffahrt, so die einhellige Auffassung, hat in puncto Umweltfreundlichkeit im Vergleich zu anderen Transportmitteln einen erheblichen Nachholbedarf. Vordringlichstes Ziel der nächsten Jahre ist eine Schifffahrt, die zum einen auf offener See ohne Schweröl fährt und die zum anderen in den Hafenstädten nicht weiter zu den Hauptemittenten von Feinstaub und Stickoxiden gehört. Der Einsatz von LNG als alternativer Kraftstoff bietet hier die besten Chancen und die Entscheidung der Politik, durch Schaffung von Rahmenbedingungen die maritime Wirtschaft beim Weg in eine saubere Schifffahrt zu unterstützen, ist richtig, insbesondere im Interesse der Gesundheit der Menschen in den Küstenregionen.

Urlaubsplanung leicht gemacht: Tipps für eine entspannte Familienkreuzfahrt

 
Eingang zum Kinder-Bereich auf der MSC Meraviglia (Bild Stieger)

Gemeinsam in See stechen: Der Trendurlaub Kreuzfahrt ist auch für Familien sehr attraktiv. Kaum eine andere Art des Reisens ermöglicht es gemeinsam mit den Kindern, so unkompliziert von einem Ort zum anderen zu reisen und die Welt zu entdecken. Mit speziellen Angeboten für Familien bieten die Reedereien eine entspannte Auszeit auf Flüssen oder Weltmeeren. Doch für einen erholsamen Urlaub ist nicht nur die Familientauglichkeit der Schiffe entscheidend, sondern auch die richtige Planung der Reise. Das Kreuzfahrtportal www.Seereisedienst.de gibt Tipps, mit denen eine Familienkreuzfahrt unkompliziert, günstig und erholsam wird.

Seite 1 von 10

Kontakt

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  +49-40-548876-639
 +49-40-548876-794
 DKC Deutscher Kreuzfahrer Club GmbH 
       Kieler Strasse 464-470 | 22525 Hamburg
 
© 2014-2018 Deutscher Kreuzfahrer Club. All Rights Reserved.