Anmelden

Anmelden

+49-40-548876-639        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

MSC Kreuzfahrten

Der grösste LED-Himmel auf einem Kreuzfahrtschiff leuchtete für Sophia Loren

MSC feiert: Gestern Abend fand im französischen Le Havre die Tauffeier für das neueste, 13. Schiff der Reederei statt. Die MSC Meraviglia ist 315 Meter lang und wird zusammen mit 5’714 Gästen im westlichen Mittelmeer unterwegs sein. Mit zehn verschiedenen Kabinen bietet das Schiff Unterkünfte für jeden Geschmack und neu auch Einzelkabinen oder im Yacht-Club neu Innenkabinen an. Die gestrige Taufe der MSC Meraviglia durch Schiffstaufen-Königin und Leinwand-Legende Sophia Loren, war gleichzeitig der Start zu einem gigantischen Ausbauprogramm. MSC Kreuzfahrten investiert bis 2026 2.6 Mrd. Euro für weitere 11 Schiffe mit einer Kapazität zwischen 5’179 und 7’000 Passagieren.

MSC Meraviglia: Erstes Mal an Bord und Taufe (Vlog)

POSTED BY SCHIFFSTESTER.DE

MSC bestellt die weltgrößten Kreuzfahrtschiffe

Bei der Flaggenzeremonie der MSC Meraviglia am 31. Mai 2017 in Saint-Nazaire, bei der das neueste und innovativste von STX gebaute Schiff offiziell an MSC Cruises übergeben wurde, haben beide Unternehmen einen neuen Vertrag unterschrieben. Dieser umfasst die Bestellungen von zwei LNG-angetriebenen Megaschiffen mit einer BRZ von 200.000. Zwei weitere „World Class“ Schiffe wurden optioniert. Die Vertragsunterzeichnung fand in Anwesenheit des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und des Umweltministers Bruno Le Maire statt.

Viaggio und Sonor – zwei exklusive Cirque du Soleil-Shows an Bord der MSC Meraviglia

MSC Kreuzfahrten enthüllt die Namen und Konzepte der zwei „Cirque du Soleil at Sea“ Shows, die an Bord der neuen MSC Meraviglia aufgeführt werden. Die langfristige Kooperation zwischen MSC Cruises und dem Cirque du Soleil setzt neue Massstäbe im Hochsee-Entertainment. Insgesamt acht Shows kreieren die weltweit führenden Artisten für die vier neuen MSC Kreuzfahrtschiffe der Meraviglia-Generation. Deren erstes Schiff, die MSC Meraviglia, wird am 4. Juni 2017 in Dienst gestellt, bis 2020 folgen drei weitere Kreuzfahrtschiffe dieser Klasse.

Gianni Onorato, Chief Executive Officer bei MSC Cruises, kommentiert: “Wir sind stets bestrebt einzigartige Erfahrungen an Bord unserer Schiffe zu bieten. Um das Erlebnis unserer Gäste auf ein neues Level zu heben, kooperieren wir mit innovativen und weltweit führenden Partnern. Daher war es für uns selbstverständlich im Bereich Entertainment mit dem Cirque du Soleil zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns sehr, die Konzepte und Inspiration der „Cirque du Soleil at Sea” Shows zu präsentieren, die schon bald auf unserem neuen Flaggschiff, der MSC Meraviglia, ihre Premiere feiern werden. Durch die Konzeption von zwei völlig neuen Shows für jedes der vier Schiffe der Meraviglia-Generation schaffen wir für unsere Gäste etwas Neues und Aufregendes mit jedem neuen Schiff. Darüber hinaus wird jede der Shows ein wahres „First at Sea“ sein.“

Kiel ist idealer Ausgangspunkt für Schmetterlingskreuzfahrten

Aus Zeebrügge kommend traf heute das größte Kreuzfahrtschiff der diesjährigen Sommersaison im Kieler Hafen ein. Die mit 138.000 BRZ vermessene, 333 m lange MSC Fantasia lief am frühen Morgen in die Förde ein und wurde von den Wasserfontänen eines SFK-Hafenschleppers bis an ihren Liegeplatz am Kreuzfahrtterminal Ostseekai begleitet. Im Rahmen eines anschließenden Bordempfangs begrüßte Hafenchef Dr. Dirk Claus den Kapitän des Schiffes Stefano Aiello herzlich in Kiel und überreichte die offizielle Erstanlaufplakette des Kieler Hafens.

Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG: „Wir freuen uns sehr, erstmals ein Schiff der großen MSC-Fantasia-Klasse in Kiel begrüßen zu können. Dies zeigt, dass auch in der Ostsee immer größere Kreuzfahrtschiffe eingesetzt werden.“ Am Ostseekai und im Ostuferhafen sind Terminalanlagen und Logistik bereits auf Schiffe mit 4.000 Passagieren und mehr ausgerichtet.

Erfolgreiche Testfahrten der MSC Meraviglia im Atlantik

Das neueste Flaggschiff von MSC Kreuzfahrten, die MSC Meraviglia, hat die ersten Probefahrten erfolgreich absolviert. Trotz nicht unbeträchtlichem Seegang im Atlantik verliefen die Sea Trials der bei der STX Werft in Saint Nazaire gebauten MSC Meraviglia problemlos.

Ende März/Anfang April startete die MSC Meraviglia von der STX Werft im französischen Saint Nazaire zu ersten Probefahrten im Atlantik. Bei diesen sogenannten Sea Trials geht es darum ein neues Kreuzfahrtschiff auf Herz und Nieren zu testen. Die dreitägigen Testfahrten verliefen problemlos, womit der Taufe am 3. Juni 2017 in Le Havre nichts entgegen stehen dürfte. Zuvor folgen in den nächsten Wochen noch weitere Testfahrten.

MSC Passagiere spenden mehr als 6,5 Millionen Euro für UNICEF

Die Gäste an Bord von MSC Kreuzfahrten haben im Rahmen einer Partnerschaft zugunsten von UNICEF – dem Kinderhilfswerk der UN – mehr als 6,5 Millionen Euro gespendet. Die MSC Schwestergesellschaft für das Containergeschäft stellt zudem ihr Logistik-Netzwerk für die Kooperation mit UNICEF zur Verfügung: Mit den Transportkapazitäten von MSC erreichten bereits mehr als zwei Millionen Packungen therapeutischer Fertignahrung (RUTF) Kinder im Südsudan, in Äthiopien, Somalia und Malawi. Zudem hat MSC sechs Container mit über 22‘000 dringend benötigten Hilfsgütern für die Hilfsmassnahmen in Malawi geliefert.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, erläutert: „Als Familienunternehmen setzen wir uns für das Wohlergehen von Familien weltweit ein. Wir haben dank unserer Gäste einen neuen Meilenstein bei der Spendensammlung für UNICEF erreicht. Mit den grosszügigen Spenden unserer Gäste und der logistischen Unterstützung unserer Cargo-Sparte bringen wir Notrationen überall dorthin, wo sie gebraucht werden – zu unterernährten Kindern in der ganzen Welt. Durch unser globales Netzwerk können wir die lebensrettenden Notrationen auf der ganzen Welt anliefern, wenn und wo sie am dringendsten benötigt werden.“

MSC for Me wird den Passagieren Wünsche von den Lippen lesen

Auf der führenden Reisemesse ITB Berlin hat MSC Kreuzfahrten das digitale Innovationsprogramm MSC for Me für die gesamte Flotte präsentiert. Seit drei Jahren arbeitet MSC Cruises mit führenden Verhaltensforschern sowie Digital- und Technologieexperten aus Unternehmen wie Deloitte Digital, Hewlett Packard Enterprise und Samsung(1) zusammen, damit bei der Entwicklung, Konstruktion und dem Design der Schiffe stets die Gäste im Mittelpunkt stehen. MSC Cruises plant die flottenweite Einführung des Konzepts bei den kommenden elf Neubauten als Teil eines Neun-Milliarden-Euro-Investitionsprogramms über die nächsten neun Jahre, sowie den zwölf bereits existierenden Kreuzfahrtschiffen.

MSC for Me wird mit den neuesten Errungenschaften von Verbrauchertechnologien in See stechen, um auch in Zukunft jeden Wunsch der Gäste zu erfüllen. Den Start macht MSC Meraviglia im Juni 2017, als erstes Mega-Schiff der nächsten Generation. Es wird mit 16.000 Kontaktpunkten und 700 Hot-Spots, 358 informativen und interaktiven Bildschirmen sowie 2.244 Kabinen mit NFC-Türöffnern ausgestattet sein. Ab November wird das MSC for Me-Konzept auf MSC Seaside weiter geführt.

Das Business Innovation Team von MSC folgt hierbei der Vision von Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, und leitet die integrierte Entwicklung, das Design und die Konstruktion der neuen Schiffe. Es sind drei neue Schiffsklassen(2) geplant , die als Teil des zehnjährigen Investitionsprogramms aus drei neuen Prototypen entwickelt wurden. MSC Cruises stellt dadurch sicher, dass bei jedem Schritt des Entwicklungsprozesses aller Prototypen hochmoderne Technologie verwendet wird – von der Konzeption und Konstruktion bis hin zur Indienststellung jedes einzelnen Schiffs.

Porträt MSC Fantasia: Fahrendes Hotel zwischen Meer und Himmel

Die MSC Fantasia ist das erste MSC-Schiff der Fantasia-Klasse, zu der ausserdem die Splendida, die Preziosa und die Divina zählen. Diese vier Kreuzfahrtschiffe sind – noch – die grössten der MSC-Flotte und bieten bei Doppelbelegung Platz für 3‘247 Passagiere. Die 2008 eingeweihte MSC Fantasia war das erste MSC Schiff mit dem exklusiven Yacht Club, einem Schiff-im-Schiff Bereich mit Butler-Service. Die MSC Fantasia ist aktuell im Persischen Golf unterwegs und kehrt Anfang April ins Mittelmeer zurück, um die Saison in Nord- und Ostsee weiterzuführen.

Futuristisch und dennoch mit dem charakteristischen italienischen Stil und der Eleganz, für die die Schiffe von MSC Kreuzfahrten bekannt und beliebt sind, ist die MSC Fantasia ein ganz besonderes Schiff innerhalb der Flotte. Es handelt sich dabei um ein Kreuzfahrtschiff, das auf die Passagiere wie eine Oase der Entspannung und Inspiration wirkt. Von aussen wirkt die Fantasia, die mit 333 Metern zehn Meter länger als der Eiffelturm hoch ist äusserst elegant. Im Innern hat der Architekt warme, kräftige Farben verwendet und mit viel Holz und Marmor eine tolle Kombination erreicht.

Seite 1 von 5

Kontakt

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  +49-40-548876-639
 +49-40-548876-794
 DKC Deutscher Kreuzfahrer Club GmbH 
       Kieler Strasse 464-470 | 22525 Hamburg