Anmelden

Anmelden

+49-40-548876-639        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

MSC Kreuzfahrten

20. Musi auf See: Jubiläums-Kreuzfahrt mit der MSC Seaview

Am 10. Juni 2018 startet die MSC Seaview zur Jungfernfahrt (Bild MSC Kreuzfahrten)

Seit 20 Jahren führt ACR Travel bereits die beliebte Musi auf See durch. Aus diesem Anlass war für die Jubiläums-Kreuzfahrt nur das Beste gut genug. Das Beste in Sachen Schiff, mit der brandneuen MSC Seaview und das Beste Aufgebot an Künstlern mit Andy Borg, G.G. Anderson und dem Nockalm Quintett an der Spitze. Aber ACR lockt im nächsten Jahr gleich noch mit einer weiteren Kreuzfahrt. Ab 499 Euro geht’s mit Vanessa Mai, den Grubertalern, Francine Jordi und anderen Künstlern im Mai auf die MSC Poesia.

“20 x Musi auf See – 20 x erfolgreiche, erlebnisreiche, musikalische Kreuzfahrten mit fast 10’000 zufriedenen Gästen”, schreibt ACR-Geschäftsführer Josef Schreder zur Jubiläums Musi auf See. Vor 20 Jahren sei die Idee der musikalischen Kreuzfahrten mit Stars aus Volksmusik und Schlager geboren und zu einer oft kopierten aber nie erreichten Erfolgsgeschichte geworden, schreibt Schreder. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern laden ACR Travel und Volksmusik-Reisen.ch im nächsten Jahr zu einer einmaligen Schlager Kreuzfahrt ein.

75 neue Kreuzfahrtschiffe für 47,6 Mrd. Dollar sind bestellt

Die neue World Class von MSC wird mit LNG betrieben werden (Bild MSC Kreuzfahrten)

Urlaub auf dem Meer boomt wie nie zuvor. Um den gestiegenen Bedarf an Betten gerecht zu werden, müssen neue Kreuzfahrtschiffe her, was die Bestellzahlen an Neubauten steigen lässt. Der Auftragsbestand liegt derzeit bei 75 Neubauten und einem Auftragsvolumen in Höhe von 47,6 Mrd. Dollar.* Dabei wird der Bau von Kreuzfahrtschiffen von drei großen Werften dominiert, die alle in Europa angesiedelt sind: Fincantieri, Meyer Werft und STX France. Die italienische Werft Fincantieri (einschließlich Vard) baut 29 Schiffe, deren Auslieferung bis 2025 vorgesehen ist. Die Meyer Werft hat Verträge für 17 Neubauten, STX France für zwölf und bei MV Werften, die zu Genting Hong Kong gehören, stehen sechs Schiffe in den Auftragsbüchern. Die hervorragende Auftragslage bei den europäischen Werften spiegelt auch die Seatrade Europe wider, der wichtigste Branchentreffpunkt für die Kreuzfahrtindustrie, vom 6. bis 8 September 2017 auf dem Hamburger Messegelände.

Der grösste LED-Himmel auf einem Kreuzfahrtschiff leuchtete für Sophia Loren

MSC feiert: Gestern Abend fand im französischen Le Havre die Tauffeier für das neueste, 13. Schiff der Reederei statt. Die MSC Meraviglia ist 315 Meter lang und wird zusammen mit 5’714 Gästen im westlichen Mittelmeer unterwegs sein. Mit zehn verschiedenen Kabinen bietet das Schiff Unterkünfte für jeden Geschmack und neu auch Einzelkabinen oder im Yacht-Club neu Innenkabinen an. Die gestrige Taufe der MSC Meraviglia durch Schiffstaufen-Königin und Leinwand-Legende Sophia Loren, war gleichzeitig der Start zu einem gigantischen Ausbauprogramm. MSC Kreuzfahrten investiert bis 2026 2.6 Mrd. Euro für weitere 11 Schiffe mit einer Kapazität zwischen 5’179 und 7’000 Passagieren.

MSC Meraviglia: Erstes Mal an Bord und Taufe (Vlog)

POSTED BY SCHIFFSTESTER.DE

MSC bestellt die weltgrößten Kreuzfahrtschiffe

Bei der Flaggenzeremonie der MSC Meraviglia am 31. Mai 2017 in Saint-Nazaire, bei der das neueste und innovativste von STX gebaute Schiff offiziell an MSC Cruises übergeben wurde, haben beide Unternehmen einen neuen Vertrag unterschrieben. Dieser umfasst die Bestellungen von zwei LNG-angetriebenen Megaschiffen mit einer BRZ von 200.000. Zwei weitere „World Class“ Schiffe wurden optioniert. Die Vertragsunterzeichnung fand in Anwesenheit des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und des Umweltministers Bruno Le Maire statt.

Viaggio und Sonor – zwei exklusive Cirque du Soleil-Shows an Bord der MSC Meraviglia

MSC Kreuzfahrten enthüllt die Namen und Konzepte der zwei „Cirque du Soleil at Sea“ Shows, die an Bord der neuen MSC Meraviglia aufgeführt werden. Die langfristige Kooperation zwischen MSC Cruises und dem Cirque du Soleil setzt neue Massstäbe im Hochsee-Entertainment. Insgesamt acht Shows kreieren die weltweit führenden Artisten für die vier neuen MSC Kreuzfahrtschiffe der Meraviglia-Generation. Deren erstes Schiff, die MSC Meraviglia, wird am 4. Juni 2017 in Dienst gestellt, bis 2020 folgen drei weitere Kreuzfahrtschiffe dieser Klasse.

Gianni Onorato, Chief Executive Officer bei MSC Cruises, kommentiert: “Wir sind stets bestrebt einzigartige Erfahrungen an Bord unserer Schiffe zu bieten. Um das Erlebnis unserer Gäste auf ein neues Level zu heben, kooperieren wir mit innovativen und weltweit führenden Partnern. Daher war es für uns selbstverständlich im Bereich Entertainment mit dem Cirque du Soleil zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns sehr, die Konzepte und Inspiration der „Cirque du Soleil at Sea” Shows zu präsentieren, die schon bald auf unserem neuen Flaggschiff, der MSC Meraviglia, ihre Premiere feiern werden. Durch die Konzeption von zwei völlig neuen Shows für jedes der vier Schiffe der Meraviglia-Generation schaffen wir für unsere Gäste etwas Neues und Aufregendes mit jedem neuen Schiff. Darüber hinaus wird jede der Shows ein wahres „First at Sea“ sein.“

Kiel ist idealer Ausgangspunkt für Schmetterlingskreuzfahrten

Aus Zeebrügge kommend traf heute das größte Kreuzfahrtschiff der diesjährigen Sommersaison im Kieler Hafen ein. Die mit 138.000 BRZ vermessene, 333 m lange MSC Fantasia lief am frühen Morgen in die Förde ein und wurde von den Wasserfontänen eines SFK-Hafenschleppers bis an ihren Liegeplatz am Kreuzfahrtterminal Ostseekai begleitet. Im Rahmen eines anschließenden Bordempfangs begrüßte Hafenchef Dr. Dirk Claus den Kapitän des Schiffes Stefano Aiello herzlich in Kiel und überreichte die offizielle Erstanlaufplakette des Kieler Hafens.

Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG: „Wir freuen uns sehr, erstmals ein Schiff der großen MSC-Fantasia-Klasse in Kiel begrüßen zu können. Dies zeigt, dass auch in der Ostsee immer größere Kreuzfahrtschiffe eingesetzt werden.“ Am Ostseekai und im Ostuferhafen sind Terminalanlagen und Logistik bereits auf Schiffe mit 4.000 Passagieren und mehr ausgerichtet.

Erfolgreiche Testfahrten der MSC Meraviglia im Atlantik

Das neueste Flaggschiff von MSC Kreuzfahrten, die MSC Meraviglia, hat die ersten Probefahrten erfolgreich absolviert. Trotz nicht unbeträchtlichem Seegang im Atlantik verliefen die Sea Trials der bei der STX Werft in Saint Nazaire gebauten MSC Meraviglia problemlos.

Ende März/Anfang April startete die MSC Meraviglia von der STX Werft im französischen Saint Nazaire zu ersten Probefahrten im Atlantik. Bei diesen sogenannten Sea Trials geht es darum ein neues Kreuzfahrtschiff auf Herz und Nieren zu testen. Die dreitägigen Testfahrten verliefen problemlos, womit der Taufe am 3. Juni 2017 in Le Havre nichts entgegen stehen dürfte. Zuvor folgen in den nächsten Wochen noch weitere Testfahrten.

MSC Passagiere spenden mehr als 6,5 Millionen Euro für UNICEF

Die Gäste an Bord von MSC Kreuzfahrten haben im Rahmen einer Partnerschaft zugunsten von UNICEF – dem Kinderhilfswerk der UN – mehr als 6,5 Millionen Euro gespendet. Die MSC Schwestergesellschaft für das Containergeschäft stellt zudem ihr Logistik-Netzwerk für die Kooperation mit UNICEF zur Verfügung: Mit den Transportkapazitäten von MSC erreichten bereits mehr als zwei Millionen Packungen therapeutischer Fertignahrung (RUTF) Kinder im Südsudan, in Äthiopien, Somalia und Malawi. Zudem hat MSC sechs Container mit über 22‘000 dringend benötigten Hilfsgütern für die Hilfsmassnahmen in Malawi geliefert.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, erläutert: „Als Familienunternehmen setzen wir uns für das Wohlergehen von Familien weltweit ein. Wir haben dank unserer Gäste einen neuen Meilenstein bei der Spendensammlung für UNICEF erreicht. Mit den grosszügigen Spenden unserer Gäste und der logistischen Unterstützung unserer Cargo-Sparte bringen wir Notrationen überall dorthin, wo sie gebraucht werden – zu unterernährten Kindern in der ganzen Welt. Durch unser globales Netzwerk können wir die lebensrettenden Notrationen auf der ganzen Welt anliefern, wenn und wo sie am dringendsten benötigt werden.“

Seite 1 von 5

Kontakt

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  +49-40-548876-639
 +49-40-548876-794
 DKC Deutscher Kreuzfahrer Club GmbH 
       Kieler Strasse 464-470 | 22525 Hamburg