Anmelden

Anmelden

+49-40-548876-639        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cunard

Neu bei Cunard Line: Trauung gleichgeschlechtlicher Paare

 Als eine der ersten britischen Reedereien bietet die Cunard Line ab sofort die Trauung gleichgeschlechtlicher Paare an Bord ihrer drei Königinnen an, z.B. auf der Queen Mary 2 (Bild Cunard)

Als eine der ersten britischen Reedereien bietet die Cunard Line ab sofort die Trauung gleichgeschlechtlicher Paare an Bord ihrer drei Königinnen an. Damit reagiert das Kreuzfahrtunternehmen, dessen Schiffe unter der Flagge der Bermudas kreuzen, auf das kürzlich verabschiedete Gesetz, nach dem gleichgeschlechtliche Pärchen auf den Bermuda-Inseln heiraten können.

Bereits seit über fünf Jahren können Paare den wichtigsten Tag ihres Lebens an Bord der Queen Mary 2, Queen Elizabeth oder Queen Victoria verbringen, bisher wurden insgesamt über 250 Eheschließungen vollzogen. Die Trauzeremonie wird dabei vom Kapitän* durchgeführt und der Trauschein wird von den Behörden auf den Bermudas ausgestellt.

Porträt Cunard: Königinnen der Meere bieten unvergessliche Momente

Sie sind die Königinnen der Meere: Queen Mary 2 und Queen Elizabeht (Bild Cunard)

Wenn der mitternachstsblaue Rumpf, der spitze Bug und der rot-schwarze Schornstein einer der drei Cunard-Königinnen am Horizont auftaucht, dann beginnt eine einzigartig zeitlose Urlaubserfahrung. Denn bei der britischen Traditionsreederei Cunard hat das Flair des goldenen Zeitalters der Kreuzfahrt bis ins 21. Jahrhundert überdauert. An Bord der Queen Mary 2, Queen Elizabeth und Queen Victoria genießen Passagiere das einzigartige Flair auf Kreuzfahrten in das Mittelmeer, die Nordischen Länder, über den Atlantik oder um die ganze Welt. Die drei Königinnen bieten ihren Gästen immer etwas mehr, vor allem unvergessliche Momente.

Queen Victoria nach Renovierung wieder im Einsatz

Die Queen Victoria ist nach gut vierwöchigen Umbauarbeiten wieder in See gestochen. Am vergangenen Sonntag (4. Juni) startete das kleinste Mitglied der Cunard-Flotte (jetzt 2.061 Passagiere) von Southampton aus zu einer Kurzkreuzfahrt nach Amsterdam und Zeebrügge.

Im Rahmen der umfangreichen Arbeiten hatte das Schiff zuvor unter anderem 73 zusätzliche Kabinen erhalten, darunter 43 der grosszügig gestalteten Britannia Club-Kategorie. Ausserdem wurde ein neues Restaurant geschaffen („Britannia Club“), vorhandene Kabinen komplett renoviert und das Sonnendeck neu gestaltet.

Queen Elizabeth beendete Weltreise 2017 in Hamburg

Die Queen Elizabeth kehrte diese Woche von ihrer 125-tägigen Weltreise zum Starthafen Hamburg zurück. Das 294 Meter lange Kreuzfahrtschiff unter dem Kommando von Kapitän Inger Thorhauge, legte am Mittwoch mit mehr als 2.000 Passagieren am Kreuzfahrtterminal Altona an. 510 deutsche Passagiere stiegen aus. 240 deutsche Gäste stiegen in Hamburg zu. Die 125 Tage lange Weltreise der Queen Elizabeth, die über den Atlantik in die USA, die Karibik, Mittelamerika, die Südsee, Neuseeland und Australien, Asien, Afrika, Kapverden, die Kanaren und England zurück nach Hamburg führte, kostete ab 16.890 Euro p. P. in der Zweibett-Innenkabine. Insgesamt haben 110 deutsche Passagiere die gesamte Weltreise gebucht, 200 deutsche Gäste gingen zusätzlich auf eine der Weltentdeckerreisen, die mit attraktivem Vor- und Nachprogramm zum Beispiel von Hongkong nach Kapstadt führen und als Produktinnovation mit dem Deutschen Kreuzfahrtpreis ausgezeichnet wurden.

Am 12. Juni kommt die Queen Elizabeth erneut nach Hamburg und bricht nach Skandinavien und Russland auf, mit Zielhafen Kiel, wo sie am 21. Juni als einer der Höhepunkte zur Kieler Woche eintreffen wird. Auf der Route zwischen Hamburg und Kiel besucht sie die Häfen von Kopenhagen, Stockholm, Tallinn und St. Petersburg. Bereits ab 1.190,- Euro p. P. kann diese Kreuzfahrt zum Smart Preis in der Zweibett-Innenkabine angetreten werden.

Queen Victoria erhält 30 weitere Kabinen und neues Design

Die Queen Victoria geht vom 5. Mai bis 4. Juni 2017 in die italienischen Werft Fincantieri ins Dock. Am Standort Palermo werden neben turnusmäßigen Klassearbeiten auch zahlreiche Umbauten durchgeführt. So wird der gesamte Heckbereich neu gestaltet, wo neue Bereiche eingebaut werden. Darunter wird mit einem Britannia Club Restaurant ein neues Angebot zwischen Britannia Restaurant und den Grill Restaurants geschaffen. Im Britannia Club Restaurant gibt es keine festen Sitzungen, Passagiere dieser Kategorie können flexibel und je nach Wunsch innerhalb bestimmter Öffnungszeiten speisen.

Cunard-Kapitän Wells klettert auf das Opernhaus in Sidney

Einwohner und Besucher der australischen Metropole Sydney haben am Wochenende den Hafen gestürmt, um den Doppelanlauf von Queen Mary 2 und Queen Elizabeth zu genießen. Hunderte von Segel- und Motorbooten begleiteten die Cunard Queens bei der Einfahrt, Hunderttausende Schaulustige standen an den Ufern, um das Royal Rendezvous zu begleiten. Damit reichten die Australier aber nicht an die Zuschauerzahlen des zweiten Queen Mary 2 Besuchs in Hamburg 2005 heran, der mehr als eine halbe Million Besucher anlockte und als inoffizieller Weltrekord für den Empfang von Kreuzfahrtschiffen gilt.

Die Feierlichkeiten fanden fast auf den Tag genau 10 Jahre nach dem Premierenanlauf des Flaggschiffs der  britische Traditionsreederei Cunard Line in Sydney statt – ein Doppelanlauf der Queen Mary 2 mit der inzwischen außer Dienst gestellten Queen Elizabeth 2.

Hamburg wird für Queen Victoria-Gäste zum “Tor zur Welt”

Die Queen Elizabeth der britischen Traditionsreederei Cunard Line eröffnete am Donnerstag, 5. Januar, die Kreuzfahrtsaison 2017 in Hamburg. Bereits am Vorabend des Weltreisestarts bot Cunard Line allen deutschen Gästen, die sich für die Gesamtweltreise ab Hamburg entschieden haben, ein exklusives Highlight: sie wurden von der Reederei eingeladen an einem exklusiven Gala-Dinner im noblen Kempinski Hotel Atlantic in Hamburg teilzunehmen und dort auch zu übernachten.

Die Queen Elizabeth unter Kapitän Inger Thorhauge legte am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr mit mehr als 2.000 Passagieren am Kreuzfahrtterminal Altona an. 230 deutsche Passagiere, die von einer zweitägigen Schnupperreise von Southampton nach Hamburg kommen, steigen aus. 200 deutsche Gäste steigen in Hamburg zu. Die 125 Tage lange Weltreise der Queen Elizabeth, die über den Atlantik in die USA, die Karibik, Mittelamerika, die Südsee, Neuseeland und Australien, Asien, Afrika, Kapverden, die Kanaren und England zurück nach Hamburg führt, kostet ab 16.890 Euro p. P. in der Zweibett-Innenkabine. Erstes Ziel ist Southampton, bevor es über den Atlantik nach New York geht. Insgesamt haben 110 deutsche Passagiere die gesamte Weltreise gebucht, 210 deutsche Gäste gehen zusätzlich auf eine der Weltentdeckerreisen, die mit attraktivem Vor- und Nachprogramm zum Beispiel von Hongkong nach Kapstadt führen und als Produktinnovation mit dem Deutschen Kreuzfahrtpreis ausgezeichnet wurden.

David Garrett mit spektakulären Shows an Bord der Queen Mary 2

Stargeiger David Garrett wird exklusive Konzerte auf dem Cunard Flaggschiff Queen Mary 2 geben und mit seinen Fans in See stechen. Damit wird nach den triumphalen Erfolgen der umjubelten Peter Maffay-Auftritte – zwei Mal mit mehr als 2.600 Passagieren ausverkauftes Schiff – die Stars at Sea-Konzertreihe zum dritten Mal fortgesetzt.

Vom 29. Oktober bis zum 3. November 2017 wird die Queen Mary 2 auf der Reise ab und bis Hamburg über Stavanger und Oslo zur großen Bühne für den bei Jung und Alt gleichermaßen beliebten Stargeiger, der mit seinen Pop-orientierten Klassikvariationen ein eigenes Genre erfunden hat und damit weltweit Konzerthallen füllt. Die sechstägige Reise ist bereits ab 990 Euro pro Person in der Innenkabine inklusive Ticket für ein Exklusivkonzert buchbar und bietet die einmalige Gelegenheit, nicht nur die neue Queen Mary 2 kennen zu lernen, die im Sommer 2016 umfangreichen Umbaumaßnahmen unterzogen wurde, sondern auch David Garrett während der Kreuzfahrt live zu erleben.

Der Dress Code an Bord der Queen Mary 2 wird auch auf dieser dritten Event-Kreuzfahrt gelockert. Es gilt das Motto “Smart und Casual”.

Guido Maria Kretschmer ist Star der Queen Mary 2 Fashion Cruise

Die britische Traditionsreederei Cunard setzt bei ihrer Transatlantic Fashion Week auf einen deutschen Topstar: Guido Maria Kretschmer wird die Reise der Queen Mary 2 von Hamburg nach New York vom 29. August bis zum 7. September 2017 als Stargast begleiten. Der beliebte Designer, mit seinen Kreationen persönlicher Ausstatter zahlreicher Film- und TV-Stars, ist einem Millionenpublikum aus den TV-Sendungen “Shopping Queen”, “Das Supertalent” und “Geschickt eingefädelt” bekannt.

Kretschmer erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Goldene Kamera und den Deutschen Fernsehpreis, und stand mit seinen Styling-Ratgebern auf Platz 1 und 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Der erfolgreiche Modeschöpfer wird während der Transatlantic Fashion Week aus dem Nähkästchen plaudern, die Passagiere mit seiner charmant-fröhlichen Art unterhalten und natürlich die neuesten Trends erläutern. Kaum jemals kann man Guido Maria Kretschmer so hautnah erleben wie auf dieser Kreuzfahrt.

Deutschsprachiges Ausflugspaket für Weltreise der Queen Elizabeth

Cunard hat für die Weltreise 2017 der Queen Elizabeth ein deutschsprachiges Landausflugsprogramm aufgelegt. In 13 der schönsten und interessantesten Häfen der 125-tägigen Weltreise werden deutschsprachige Gäste exklusiv zu den besten Highlights geführt.

So kann man in Kapstadt auf einer achteinhalbstündigen Panoramafahrt mit Wanderung neben der Stadt auch einen großen Teil der Kap-Halbinsel mit dem Nationalpark am Kap der Guten Hoffnung ausführlich kennenlernen. Im neuseeländischen Auckland steht zusätzlich zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt auch eine Tour zu den besten Weingütern der Region mit Verkostung der dort produzierten Spitzenweine auf dem Programm. In Kyoto, das mehr als tausend Jahre kaiserliche Hauptstadt von Japan war, werden unter anderem die mittelalterliche Samuraiburg, der Goldene Tempel und der Hauptschrein besichtigt. Und in Sydney, Shanghai, Hongkong, Saigon, Singapur und Colombo wurden für deutschsprachige Cunard Gäste attraktive Touren mit vielen faszinierenden Sehenswürdigkeiten geplant.

Seite 1 von 2

Kontakt

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  +49-40-548876-639
 +49-40-548876-794
 DKC Deutscher Kreuzfahrer Club GmbH 
       Kieler Strasse 464-470 | 22525 Hamburg